AKTUELLE MELDUNGEN

MEDIENECHO

  • Hier gelangen Sie zu den Veröffentlichungen zum Wettbewerb in Presse und Rundfunk

DOKUMENTATION

Weitere Artikel finden Sie unter: SERVICE / DOKUMENTATION

Teilnahmebedingungen

 

Wer kann sich bewerben?

Es können sich Vereine, Initiativen oder auch ein loser Zusammenschluss von Einzelpersonen bewerben.

Bedingung ist, dass sich mindestens 12 Personen zusammenfinden und sich insgesamt mit mindestens 120 h ehrenamtlicher Tätigkeit an der Aktion beteiligen.

Bei einem losen Zusammenschluss von Personen muss sich eine Person als Antragsteller zur Verfügung stellen.

 

Wo und wann wird der Wettbewerbsantrag eingereicht?

Die formale Antragstellung erfolgt bei den Regionalen Aktionsgruppen (RAG) des Landkreises. Die Anträge sind schriftlich zu den vorgegebenen Terminen einzureichen, später eingehende Anträge können nicht berücksichtigt werden.

Im Wartburgkreis
RAG Wartburgregion e.V.
Trift 4
36433 Moorgrund

http://www.rag-wartburgregion.de/

In den Landkreisen Hildburghausen und Sonneberg
RAG Hildburghausen-Sonneberg e.V.
Landratsamt Hildburghausen
Wiesentalstraße 18
98646 Hildburghausen

http://www.rag-hildburghausen-sonneberg.de/

Im Landkreis Schmalkalden-Meiningen
+ Ortsteile der kreisfreien Stadt Suhl

RAG LEADER "Henneberger Land" e.V.
Untere Kaplaneistraße 1
98617 Meiningen

http://www.leader-rag-henn.de/

Was muss eingereicht werden?

Die Antragstellung (Beschreibung der Idee) erfolgt über das vorgegebene Formblatt. Es ist die Liste der mitarbeitenden BürgerInnen auszufüllen.

Da nur Sachkosten bis zu einer Höhe von max. 3.000 € gefördert werden können, ist eine Kostenaufstellung der Sachkosten bei der Antragstellung notwendig.

Jede Aktion wird durch einen Paten aus der Wirtschaft begleitet. Wenn möglich, unterstützt dieser Pate zusätzlich die Durchführung der Aktion. Es können Vorschläge für gewünschte Patenschaften angegeben werden.

 

Welche Bedingungen gelten weiterhin?

Es werden nur Aktionen bezuschusst:

  • die im bzw. für den ländlichen Raum wirken,
  • für die eine formale Antragstellung mit den vorgegebenen Antragsunterlagen erfolgt ist,
  • deren Umsetzung im Wettbewerbszeitraum erfolgt und mit der noch nicht vor Bekanntgabe als Wettbewerbssieger begonnen wurde,
  • nach Beendigung der Aktion den Kostennachweis (Aufstellung der Sachkosten mit Nachweis und Übersicht über die geleisteten Stunden) einreichen,
  • bei denen sich die Wettbewerbsteilnehmer mit der Veröffentlichung ihrer Idee bzw. deren Umsetzung einverstanden erklären.

 

Mit der Einreichung des Wettbewerbsantrages erklärt der Antragsteller sein Einverständnis mit den Wettbewerbsbedingungen.

 

zurück